Gebiet Helpup

Wirtschaft - Politik

21. Januar 1947

Ende Freistaat Lippe

Lippe wird infolge der Nachkriegsordnung am 21. Januar 1947  mit der Militärverordnung 77

der Britischen Militärregierung als dritter Landesteil neben Rheinland und Nordrhein-Wetfalen

eingegliedert in

Nordrhein-Westfalen.

1. November 1950

Bürgermeisterwahl Mackenbruch und Währentrup

Die Gemeindeverwaltungen arbeiten nach den Kriegswirren schon eng zusammen.

Nach außen entstand bereits der Eindruck einer Großgemeinde Helpup.

Es wurden aber noch zwei Bürgermeister gewählt.

Albrecht Begemann

Mackenbruch

Hermann Tölke

Währentrup

1. April 1957

Gründung Gemeinde Helpup

Jüngste Gemeinde im Landkreis Lemgo

Die Bauerschaften Währentrup, Mackenbruch und ein kleiner Teil von Wellentrup

waren sich 1957 einig Helpup als jüngste Gemeinde im Landkreis Lemgo zu gründen.

Ein langer Wunsch der Bevölkerung ging nunmehr in Erfüllung.

Albrecht Heißenberg wurde 1. Bürgermeister.

Nach seinem Tod wurde

Ewald Berkemeier

zum Bürgermeister gewählt.

Erster Gemeindedirektor war

Hermann Tölke.

1. April 1967

Feierstunde im Alten Krug

10 Jahre Gemeinde Helpup

Die Gemeinde Helpup  wurde zu einer gemeinsamen Feierstunde in den Alten Krug  eingeladen von

Ewald Berkemeier

Bürgermeister Gemeinde Helpup

Fritz Bollhorst

Gemeindedirektor der Gemeinde Helpup

Den Festvortrag zum hielt

Dr. Günther Rabus

Oberkreisdirektor

zum Thema

Helpup zwischen gestern und morgen!

Die  Feierstunde wurde begleitet vom Posaunenchor, Volkschor, Kirchenchor und MGV Liedertafel Helpup.

7. April 1967

Revolution in Helpup

Überschrift in einer Tageszeitung am 10. April 1967

In einer stürmisch verlaufenden Bürgerversammlung im vollbestzten Saal wurde dem

amtierenden Gemeinderat und der Verwaltung

das Mißtrauen ausgesprochen und der gesamt Gemeinderat zum Rücktritt aufgefordert.

Grund waren Erschließungsbescheide der Gemeinde Helpup am

2. September 1966.

Alle betroffenen Anlieger lehnten den zugestellten Erschließungsbecheid ab.

Im anschließenden Rechtsstreit zwischen den betroffenen Anliegern,

die gemeinsam vertreten wurden durch den

"Verband der Haus- und Grundstückseigentümer  Ostwestfalen-Lippe e.V."

kam es zu einer nicht unbedingt positiven Reduzierung der Ersschließungskosten.

1968

Helpup eröffnet 1. Hallenbad im Landkreis Lemgo

Foto VVV Helpup.e.V.

In einem Gespräch mit Helpups Bürgermeister Ewald Berkemeier stellte

Dr. Günther Rabus

Oberkreisdirektor

der Gemeinde Helpup eine Förderung für den Neubau eines Hallenbades in Helpup in Aussicht über 

300.000 DM

Diese einmalige Chance ließ sich Ewald Berkemeier natürlich nicht entgehen.

<< Neues Textfeld >>

1. Januar 1969

Helpup wird Ortsteil der Stadt Oerlinghausen

Im Rahmen der nordrheinwestfälischen Gebietsreform

werden zum 1. Januar 1969 die Stadt Oerlinghausen, die Gemeinden Helpup und Lipperreihe durch das

 Lemgo-Gesetz

zur neuen Stadt Oerlinghausen zusammengeschlossen.

Nicht nachvollziehbar

ist allerdings die Grenzziehung zwischen den Gemeinden Leopoldshöhe und Helpup.

Von großer Weitsicht  zeugte die damalige Grenzziehung nicht

wenn Straßen innerhalb einer Ortschaft an zwei Gemeinden grenzen!

(zum Beispiel Bahnhofstraße hinter Bahnlinie)

2. Dezember 1969

Verwaltungsrechtssache Gemeinde Helpuup

Anliegerkosten

In der Verwaltungsrechtssache  vor dem Verwaltungsgericht Minden gegen die Stadt Oerlinghausen

in Verbindung zur früheren Gemeinde Helpup wurde ein Vergeich geschlossen

Die Parteien verzichteten auf das Rechtsmittel der Beschwerde gegen diesen Beschluß.

Der Weg für eine zukünftige harmonische Zusammenarbeit mit der Stadt Oerlinghausen wurde freigemacht.

Fritz Bollhorst

wurde Stadtdirektor der Stadt Oelinghausen am

2. Oktober 1973

Bis zu seiner Pensionierung setzte er sich mit großem Engagement

für ein harmonisches Zusammenwachsen der Stadtteile ein.

25. April 1985

Klaus Matthiesen

NRW Minister für Umwelt, Raumordnung und Landwirtschaft

besuchte auf Einladung von

Horst Steinkühler

Bürgermeister der Stadt Oerlinghausen

die Region rund um Oerlinghausen.

Kurz vor seinem Referat in der Asemisser  Festhalle zum Thema:

"Die umweltpolitische Herausforderung unserer Zeit!"

stärkte er sich beim Abendessen in geselliger Runde im Landgasthaus Alter Krug Helpup.

1. Januar 1987

Gerhard Schröder

Oppositionsführer imLandtag Niedersachsen

sprach im Bundestagswahlkampf in der Mittagszeit im völlig überfülltem Saal

vor begeisterten Bürgern und Bürgerinnen aus dem Gebiet Helpup.

12. September 1987

75 Jahre SPD Ortsverein Helpup

Prof. Friehelm Fahrtmann

Vorsitzender der SPD Landtagsfraktion Nordrhein-Westfalen

hielt als Ehrengast die Festrede im überfüllten Saal im Alten Krug.

WeiterE Ansprachen hielten

Horst Steinkühler

NRW Landtagsabgeordneter

Friedhelm Höneke

Vorsitzender SPD Helpup

Musikalische Begleitung erfolgte durch den

Volkschor Helpup.

 2014 - 2021

Helpup auf dem Weg ins Internet

Neugestaltung Bahnhofstraße (L 967)

Sanierung Bahnhof Helpup

Während der Sanierungsmaßnahmen in Helpup  erfolgte eine  ständige Berichterstattung

unter  Einbeziehung der betreffenden Grundstückseigentümer.

Bürgermeisterin

Dr. Ursula Herbot

zollte allen Beteiligten großen Dank, insbesondere auch den Anliegern für deren großes Verständnis

für manche Unannehmlichkeiten während der Bauzeit.

Ebenso bedankten sich

Andreas Meier

Leiter der Regionalniederlassung Bielefeld von Straßenbau NRW

Peter Synowski

Stadtwerke-Chef

2017

Abschied vom Schneckentempo ins Internet in Helpup!

Leider jedoch noch nicht im Ortsteil Mackenbruch

 August 2020

Neue Turnhalle Helpup

Kinderspielplatz mit Grünfläche

 Neue Wege vom Karlsplatz Alter Krug in Richtung Kirche und Grundschule

Kirche - Schule- Turnhalle

Ortsmitte Helpup

ist im  21. Jahrhundert angekommen!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© August Rettig